iOS 8, OS X “Yosemite” und was zu Apples WWDC noch erwartet wird

1. Juni 2014, 12:04
54 Postings

Montagabend gibt Apple einen Vorgeschmack auf seine neuen Betriebssysteme

Montagabend betritt Apple-CEO wieder einmal die Keynote-Bühne, um die neuesten Entwicklungen aus seinem Konzern zu präsentieren. Bekannt ist, dass die kommenden Versionen von Apples Betriebssystemen ihren ersten Auftritt haben: iOS 8 und OS X 10.10. Darüber hinaus bleiben die Ankündigungen - wie immer im Vorfeld von Apple-Präsentationen - spekulativ. Einige Details sind aber auch dieses Jahr vorab durchgedrungen.

OS X 10.10

Wie iOS im vergangenen Jahr soll 2014 Apples Desktop-Betriebssystem mit dem großen Redesign an der Reihe sein. So soll OS X 10.10 optisch näher an iOS 7 herangeführt werden. Für “Syrah”, so der Codename der nächsten Version, sollen unter anderem Icons, Fensterrahmen und Anwendungsoberflächen überarbeitet worden sein.

"Yosemite"

Der offizielle Name von “Syrah” ist noch nicht bekannt. Ein für die WWDC im Moscone West Center aufgehängter Banner legt “Yosemite” nahe, da darauf ein Motiv des Nationalparks zu sehen ist. Mit OS X 10.9 “Mavericks” hatte das Unternehmen sein Namensschema von Großkatzen auf Orte umgestellt. Am Montagabend wird Apple aber wohl lediglich eine Vorschau aufVersion 10.10 geben. Die Veröffentlichung dürfte im Herbst folgen.

iOS 8

Nach dem Redesign von iOS, dürfte sich optisch mit der nächsten Version des mobilen Betriebssystems nur wenig ändern. Stattdessen wird sich hier wohl alles um Gesundheitsfeatures und Heimautomation handeln.

Fitness

Die Healthbook-App, in der verschiedene Daten zur Gesundheit und Fitness gemessen und gesammelt werden, wurde von 9to5Mac bereits vorab ausgebaggert. Es soll eines der Keyfeatures der neuen iOS-Version sein. Apple könnte zur WWDC ein SDK zur Entwicklung von Apps und Zubehör, die Healtbook mit Daten speisen bzw. diese weiter nutzen, veröffentlichen. Denkbar ist, dass das Unternehmen im Herbst dann sein eigenes Fitnessband bzw. die iWatch bringt.

Heimautomation

Daneben soll Apple an einer Plattform zum Heimautomation arbeiten. Mithilfe der 2013 gestarteten Bluetooth-Transmitter namens iBeacon könnten Geräte im Haushalt über das iPhone angesteuert werden. Denkbar ist auch, dass in Zukunft die Sprachassistentin Siri eine Rolle bei der Fernsteuerung des Haushalts spielen wird.

Detailverbesserungen

Apple Maps soll mit neuem Kartenmaterial überarbeitet worden sein. Darüber hinaus dürfte iOS 8 nur Detailverbesserungen bringen, etwa bei Nachrichten und Benachrichtigungen.

Hardware

iPhone 6, iWatch, ein neues iPad und ein überarbeitetes Apple TV dürfte Cook am Montag wohl nicht aus der Westentasche zaubern. Vorab sind Berichte über einen neuen iMac und ein MacBook Air mit Retina-Display durch die einschlägigen Blog gegeistert, obwohl einige Beobachter das eher für unwahrscheinlich halten.

Beats

Mit ziemlicher Sicherheit wird die Apple-Übernahme der Kopfhörermarke Beats ein Thema sein. Weitere Ankündigungen im Musikbereich, eventuell ein überarbeiteter Streaming-Dienst sind ebenfalls möglich. (Birgit Riegler, derStandard.at, 1.6.2014)

  • Montagabend präsentiert Apple seine News rund um iOS und OS X.
    foto: reuters/michaela rehle

    Montagabend präsentiert Apple seine News rund um iOS und OS X.

Share if you care.