Karlheinz Böhm wird in Ehrengrab der Stadt Salzburg bestattet

31. Mai 2014, 14:37
3 Postings

Beisetzung im engsten Familienkreis

Salzburg/Grödig - Der am Donnerstag in Grödig bei Salzburg verstorbene 86-jährige Gründer der Hilfsorganisation "Menschen für Menschen", Karlheinz Böhm, erhält ein Ehrengrab der Stadt Salzburg. Das erklärte Salzburgs Bürgermeister Heinz Schaden (SPÖ) am Samstag im Gespräch mit der APA. An welchem Friedhof und zu welchem Zeitpunkt der ehemalige Schauspieler bestattet wird, konnte Schaden nicht sagen.

Böhms Familie hat die Stadt Salzburg kontaktiert und den Wunsch nach einem Ehrengrab geäußert. Die Vermutung, dass die Beerdigung am Salzburger Kommunalfriedhof stattfinden wird, wurde bisher nicht bestätigt. Karlheinz Böhm ist am Donnerstagabend nach langer schwerer Krankheit in seinem Haus in Grödig bei Salzburg (Flachgau) gestorben. Er soll im engsten Familienkreis beerdigt werden, wie es in einer Todesanzeige heißt. Anstelle von Blumen oder Kränzen wird darin um Spenden für die Stiftung "Menschen für Menschen", Böhms Lebenswerk, gebeten.

In den Projektgebieten der von Böhm gegründeten Äthiopienhilfe, unter anderem in Wore Illu in Zentraläthiopien und in Metu im Südwesten, wurden nach Angaben der Stiftung nach Landessitte Trauerzelte aufgebaut. Dorthin seien die Menschen geströmt, um gemeinsam zu trauern. Viele hätten geweint. Studenten des von "Menschen für Menschen" errichteten Agro Technical and Technology College (ATTC) in Addis Abeba planen in den nächsten Tagen einen Umzug mit Kerzen zum Denkmal Böhms am nach ihm benannten Karl Square. (APA, 31.5.2014)

Share if you care.