Wissenschaft "okkupiert" leerstehende Geschäftslokale

31. Mai 2014, 17:33
posten

Einrichtung von "Wissensräumen" in Favoriten und Floridsdorf - "Wir sind Wien" zieht von Bezirk zu Bezirk

Wien - Nach dem Auftakt im Vorjahr richtet das ScienceCenter-Netzwerk heuer wieder "Wissensräume" in leer stehenden Wiener Geschäftslokalen ein. Am 5. Juni eröffnet in Favoriten eine "Werkstatt für Neugierige", wo man sich mit wissenschaftlichen Fragen auseinandersetzen kann.

Bereits im Vorjahr hat das ScienceCenter-Netzwerk in mehreren Bezirken leer stehende Geschäftslokale jeweils für mehrere Wochen zu kleinen Wissenschaftszentren ausgebaut. Bei diesem Angebot können sich Besucher aller Altersgruppen kostenlos und begleitet von speziell ausgebildeten Vermittlern mit wissenschaftlichen und technischen Fragen beschäftigen - wobei auf einen "Dialog auf Augenhöhe" Wert gelegt wird. Das Projekt ist einer der Preisträger der "SozialMarie 2014", dem Preis für soziale Innovation. Der "Wissensraum" in der Kudlichgasse 46 in der Nähe des Reumannplatzes hat von 5. Juni bis 16. August geöffnet, heuer ist nach Angaben des ScienceCenter-Netzwerks noch ein weiteres derartiges Mini-Science-Center in Floridsdorf geplant.

Weitere Aktion

Unabhängig davon will das "Wir sind Wien-Festival 2014" im Juni in jedem Bezirk gastieren. Dabei kann man bei dem an der Schnittstelle von Wissenschaft und Kunst angesiedelten Projekt "Wien unterm Mikroskop" von Jeanette Müller mithilfe unterschiedlicher Mikroskope alles, was sich so finden lässt, mit anderen Augen sehen - vom Rüssel eines Schmetterlings bis zum Mikrochip in einem Handy. Die Stationen machen zwischen 1. und 23. Juni jeden Tag in einem anderen Bezirk Halt, sind frei zugänglich und bieten professionelle Betreuung. (APA/red, derStandard.at, 31. 5. 2014)


Eröffnung "Wissensraum": 4. Juni, 18.00 Uhr; 10., Kudlichgasse 46

Link

"Wir sind Wien"

Share if you care.