Zwei Tote bei Handysuche in Jauchegrube

30. Mai 2014, 16:20
23 Postings

Zwei Tote und mehrere Verletzte forderte der Versuch, ein in eine Kloake gefallenes Mobiltelefon zu retten

Peking - Bei der Suche nach dem Handy seiner Frau sind ein Chinese und seine Mutter in einer Jauchegrube ums Leben gekommen. Die Frau habe ihr umgerechnet 235 Euro teures Mobiltelefon in die öffentliche Toilettengrube fallen lassen, berichtete das von den Behörden in der zentralen Provinz Henan betriebene Webportal "Dahe" am Freitag.

Ihr Ehemann sei in die ekelerregende Brühe gesprungen und ohnmächtig geworden. Auch seine Mutter, die ihm helfen wollte, wurde demnach nach dem Sprung in die Kloake bewusstlos.

Daraufhin seien ihnen auch die Handybesitzerin, ihr Schwiegervater sowie zwei Nachbarn gefolgt - alle seien bewusstlos geworden. Dorfbewohner in Xinxiang sei es gelungen, alle Beteiligten mit Seilen herauszuziehen. Die Ehefrau habe das Bewusstsein noch nicht wiedererlangt, der Schwiegervater und die beiden Nachbarn seien erkrankt. Ob das Handy wieder auftauchte blieb offen. (APA, 30.05.2014)

Share if you care.