Taviani-Brüder verfilmen Boccaccios "Dekameron"

30. Mai 2014, 15:50
3 Postings

"Maraviglioso Boccaccio" wird in der Toskana gedreht

Rom - Nach dem Erfolg des Goldenen Bären-Gewinners "Cäsar muss Sterben" wollen die Brüder Paolo und Vittorio Taviani "Das Dekameron", Giovanni Boccaccios Novellensammlung aus dem 14. Jahrhundert, verfilmen. "Maraviglioso Boccaccio" (Wunderbarer Boccaccio) heißt der neue Film, den die beiden italienischen Regisseure zurzeit in der Toskana drehen.

Die Rahmengeschichte des "Dekameron" handelt von sieben jungen Frauen und drei Männern, die 1348 vor der Pest in einem Landhaus Schutz vor der in Florenz wütenden Pest suchen. Fünf der zehn "Dekameron"-Novellen werden von den beiden toskanischen Brüder neu interpretiert.

Auf die Frage, was die Pest heute sei, antworteten die Brüder Taviani im Gespräch mit der italienischen Zeitung "Corriere della Sera" am Freitag: "Die Pest ist heute die Finanz, die die Wirtschaft regelt, die Pest ist die 40-Prozent-Jugendarbeitslosigkeit."

Vittorio Tavianis Sohn Giuliano komponiert die Filmmusik, Paolo Tavianis Frau Lina Nerli hat die Bühnenkleider entworfen. An Giovanni Boccaccios "Decamerone" inspirierten sich bis heute immer wieder zahlreiche Filmemacher, darunter Pier Paolo Pasolini. (APA, 30.5.2014)

Share if you care.