So sieht der neue Raumtransporter "Dragon V2" aus

Ansichtssache30. Mai 2014, 15:58
75 Postings

Los Angeles - Das US-Unternehmen SpaceX hat seinen ersten Raumtransporter zur Beförderung von Menschen vorgestellt: "Dragon V2". In drei Jahren soll die Kapsel Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS bringen und damit die Abhängigkeit der US-Raumfahrt von russischen Sojus-Kapseln beenden. 51 Millionen Euro kostet der Platz für einen Astronauten dort immerhin.

foto: ap photo/jae c. hong

SpaceX-Gründer Elon Musk lobte den Transporter bei der Vorstellung im kalifornischen Hawthorne nahe Los Angeles als "wirklich großen technologischen Sprung". Die weiß glänzende "Dragon V2" kann sieben Astronauten aufnehmen.

Im Vergleich zum Vorgänger "Dragon", der nur Fracht transportieren kann, verfüge sie über einen verbesserten Hitzeschild und solle selbstständig an der ISS andocken lönnen - die "Dragon" wurde noch vom Greifarm der Raumstation eingefangen. Außerdem sei die "Dragon V2" in der Lage "überall auf der Erde mit der Präzision eines Hubschraubers zu landen", schwärmte Milliardär Musk.

1
foto: reuters/mario anzuoni

Elon Musk (links) testet die Bequemlichkeit des "Dragon"-Cockpits aus.

Die Firmen SpaceX und Orbital Sciences fliegen für die NASA Nachschub zur ISS, seit diese ihr Shuttle-Programm im Jahr 2011 nach 30 Jahren einstellte. Der erste Versorgungsflug fand im Jahr 2012 statt. SpaceX schrieb damals mit der ersten privaten Transportmission zur ISS Raumfahrtgeschichte.

Zuletzt kehrte ein "Dragon"-Raumtransporter Mitte des Monats von einer Versorgungsmission aus dem All zurück. Er hatte 2,2 Tonnen Nachschub für die ISS, darunter Raumanzüge, Nahrungssvorräte und Material für wichtige wissenschaftliche Experimente an Bord.

2
foto: ap photo/jae c. hong

Pfennigabsätze werden künftig nicht zur Standard-Raummontur gehören.

Insgesamt soll es zwölf Versorgungsflüge von SpaceX geben. Der Vertrag mit der NASA beläuft sich auf umgerechnet knapp 1,2 Milliarden Euro. Nach Einsätzen im Oktober 2012 und im März 2013 war die nun zu Ende gegangene Versorgungsmission die dritte des Programms. (APA/red, derStandard.at, 30. 5. 2014)

Link

SpaceX

3
Share if you care.