Erneut Festnahmen nach Demo gegen Hausräumung in Barcelona 

30. Mai 2014, 14:32
posten

Vierte Nacht in Folge gewaltsame Proteste

Barcelona - In Barcelona ist es die vierte Nacht in Folge zu Ausschreitungen zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten gekommen, die teils gewaltsam gegen die Räumung eines besetzten Gebäudes protestieren. Es seien 23 Demonstranten festgenommen worden, teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit. Eine "kleine Gruppe" habe Mülleimer in Brand gesteckt und eine Bankfiliale verwüstet.

Ergebnislose Verhandlungen

Erste Verhandlungen zwischen Kommune und Hausbesetzern blieben ergebnislos. Grund der Demonstrationen ist die Räumung des Komplexes Can Vies im Bezirk Sants. Nach einer entsprechenden Justizanordnung hatte die Polizei am Montag damit begonnen, das Gebäude zu räumen. Dann rückte ein Bagger an, um es einzureißen.

Can Vies gehört der Verkehrsbehörde der Stadt, seit 1997 war das Gebäude besetzt. Aktivisten nutzten es für Konzerte, Kurse und sonstige Veranstaltungen. Sie fordern nun als Vorbedingung für neue Gespräche, dass der Abriss gestoppt wird. Die Stadtverwaltung wiederum verlangt zunächst ein Ende der gewaltsamen Demonstrationen. Die Zahl der Festnahmen stieg nach den jüngsten Zusammenstößen auf über 60. (APA, 30.5.2014)

Share if you care.