19-Jähriger holzte Jungwald für Cannabis-Plantage ab

28. Mai 2014, 16:09
158 Postings

Drogen konsumiert und weitergegeben

Seewalchen am Attersee - Ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck hat für eine Cannabis-Outdoorplantage auf einem fremdem Grund ein Stück Jungwald abgeholzt. Dort zog er 19 Marihuana-Pflanzen. Als er bemerkte, dass er von einer Wildkamera gefilmt wurde, stahl er diese. Der Bursch flog am Dienstag auf, wie die Pressestelle der Polizei Oberösterreich in einer Aussendung mitteilte.

Der junge Mann dürfte die Plantage zwischen Ende April und 27. Mai 2014 betrieben haben. Das angebaute Cannabis konsumierte er zum Teil selbst, er gab es aber auch an Konsumenten weiter. Für sein Vorhaben rodete er rund 15 Quadratmeter Jungwald und verursachte dadurch einen Flurschaden.

Mehrere Anzeigen

Als er befürchtete aufzufliegen, montierte er eine in der Nähe installierte Wildkamera ab. Er legte sie in sein Auto und wollte sie später zerstören. Die Polizei kam ihm aber auf die Spur, das Filmgerät wurde in seinem Auto sichergestellt. Der junge Mann muss mit mehreren Anzeigen rechnen, er ist geständig. (APA, 28.5.2014)

Share if you care.