Materialforscher erhalten Prinz-von-Asturien-Preis

28. Mai 2014, 14:56
1 Posting

Spanier Avelino Corma Canos und US-Amerikaner Mark E. Davis und Galen Dean Stucky ausgezeichnet

Oviedo - Drei Pioniere der Materialforschung, der Spanier Avelino Corma Canos und die US-Amerikaner Mark E. Davis und Galen Dean Stucky, erhalten den angesehenen spanischen Prinz-von-Asturien-Preis in der Sparte Wissenschaft und Technik. Die drei Forscher hätten "sehr bemerkenswerte Beiträge im Bereich der mikroporösen und mesoporösen Materialien" geleistet.

Die Arbeit von Corma (62), Davis (59) und Stucky (77) diene unter zu der Senkung von Schadstoffemissionen von Fahrzeugen und Fabriken, der Gewässerreinigung, der Verbesserung von Lebensmitteln und der Ölraffinerie. Das teilte die Jury bei der Bekanntgabe der Sieger am Mittwoch in Oviedo mit.

Der Prinz-von-Asturien-Preis gilt als die "spanische Version" des Nobelpreises. Er wird alljährlich in acht Sparten vergeben und ist mit jeweils 50.000 Euro dotiert. Die Auszeichnungen werden den Preisträgern im Oktober vom spanischen Kronprinzen Felipe überreicht, der den Titel "Prinz von Asturien" trägt. Dieses Jahr waren bereits der kanadisch-amerikanische Architekt Frank Gehry in der Sparte Künste, der französische Historiker Joseph Perez in der Sparte Sozialwissenschaften sowie der argentinische Cartoon-Zeichner Joaquin Salvador Lavado in der Sparte Kommunikation und Humanwissenschaften als Sieger bekanntgegeben worden. (APA, derStandard.at, 28. 5. 2014)

Share if you care.