Verspätete PC-Revolution: Valves Steam Machines landen erst 2015

28. Mai 2014, 11:01
57 Postings

Hersteller will sich auch für den Steam Controller mehr Zeit nehmen

Valve will sich für die Entwicklung der neuen Spiele-PCs "Steam Machines", die mit dem Linux-Betriebssystem SteamOS laufen, noch etwas länger Zeit lassen. Gleiches gilt für den Steam Controller, der wie die Steam Machines nun voraussichtlich erst nächstes Jahr und nicht mehr 2014 in den Handel kommen wird.

Update

Dies geht aus einem Steam-Forum-Update von Valve-Designer Eric Hope hervor. Demnach arbeite man gerade an der Optimierung des neuartigen Controllers. "All diese Verbesserungen halten uns ziemlich auf Trab. Realistisch gesehen rechnen wir nun mit einer Veröffentlichung 2015, nicht mehr 2014", so Hope.

"Natürlich sind wir genauso ungeduldig wie ihr, eine Steam Machine in die Finger zu bekommen. Aber unsere oberste Priorität ist es, euch das bestmögliche Spielerlebnis zu bieten. Wir hoffen, dass ihr geduldig mit uns sein werdet, während wir uns diesem Ziel nähern."

Hardware-Partner

Nicht klar ist, ob Valve nur von eigenen Hardware-Produkten oder auch von Steam Machines spricht, die von Partnern wie Dell oder iBuyPower gefertigt werden. Eine Vorgabe für Steam Machines bislang war allerdings, dass die PCs mit einem Steam Controller ausgeliefert werden. Zumindest dies dürfte dieses Jahr nicht mehr geschehen. (zw, derStandard.at, 28.5.2014)

  • Die jüngste Revision des Steam Controllers

    Die jüngste Revision des Steam Controllers

Share if you care.