Mindestens 21 Tote bei Brand in südkoreanischem Altersheim

27. Mai 2014, 23:34
posten

Viele Bewohner konnten ihre Betten nicht verlassen - Sechs Verletzte in kritischem Zustand

Seoul - Bei einem Brand in einem südkoreanischen Altersheim sind am Mittwoch in der Früh (Ortszeit) mindestens 21 Menschen ums Leben gekommen. Wie die südkoreanische Zeitung "Korea Times" online berichtete, wurden bei dem Feuer in dem Heim sieben Menschen verletzt. Sechs der Verletzen seien in kritischem Zustand. Deshalb sei zu fürchten, dass die Zahl der Todesopfer noch steigen könnte.

Die Ursache des Brande in dem Heim in Jangseong im Süden des Landes war zunächst unklar. Viele der Heimbewohner konnten aus gesundheitlichen Gründen ihre Betten nicht verlassen, schrieb das Blatt. (APA, 27.5.2014)

Share if you care.