Simeone droht eine UEFA-Disziplinarstrafe

27. Mai 2014, 20:12
69 Postings

Verfahren nach Verhalten im Champions League-Finale eingeleitet, Verhandlung nach der WM

Nyon - Atletico-Madrid-Trainer Diego Simeone droht nach seinem Ausraster im Champions-League-Finale gegen den Lokalrivalen Real eine Bestrafung durch die UEFA. Europas Fußball-Dachverband leitete am Dienstag ein Disziplinarverfahren gegen den Coach ein.

Der Argentinier war in der Verlängerung an der Seitenlinie heftig mit Real-Abwehrspieler Raphael Varane aneinandergeraten und daraufhin von Schiedsrichter Björn Kuipers aus den Niederlanden auf die Tribüne verwiesen worden. Auch dem im Endspiel gesperrten Real-Mittelfeldspieler Xabi Alonso droht Ärger, weil er nach dem Schlusspfiff auf das Spielfeld gerannt war. Beide Fälle werden laut UEFA-Angaben am 17. Juli verhandelt.

Darüber hinaus müssen beide Finalisten mit einer Bestrafung wegen unsportlichen Verhaltens rechnen, weil sie in der von Real mit 4:1 nach Verlängerung gewonnenen Partie fünf bzw. mehr Gelbe Karten kassierten. Gegen Atletico-Spieler wurden sieben Verwarnungen ausgesprochen, bei Real handelten sich fünf Akteure Gelb ein. (APA, 27.5.2014)

  • Zuviel des Guten für die UEFA: Diego Simeone erwartet Stress mit den Obrigkeiten.
    foto: apa

    Zuviel des Guten für die UEFA: Diego Simeone erwartet Stress mit den Obrigkeiten.

Share if you care.