Strafverfahren gegen Flughafen Wien eingestellt

26. Mai 2014, 17:28
posten

Staatsanwalt sieht keinen Verfolgungsgrund

Wien - Im Streit zwischen der Flughafen Wien AG und dem Fliegereiunternehmen Business Aviation Holding rund um Lukas Lichtner-Hoyer hat zweitere eine Niederlage erlitten. Die Staatsanwaltschaft Korneuburg hat das von der Business-Aviation-Tochter Jetalliance angestoßene Strafverfahren eingestellt. Jetalliance Technical Services (Jatec) hatte der Flughafenbetreiberin in einer Anzeige vorgeworfen, überhöhte Rechnungen auszustellen und der Inspektion von Brandmeldeanlagen nicht nachzukommen.

Zudem habe die Flughafen AG den Verkauf der Jatec vereitelt; der Standard hat berichtet. Der Staatsanwalt sieht "keinen tatsächlichen Grund zur weiteren Verfolgung" der Beschuldigten und hat das Verfahren am 22. April eingestellt. Die Anzeiger haben keinen Fortsetzungsantrag gestellt; das Verfahren ist somit beendet. Der Mietstreit zwischen Flughafen AG und dem Flugzeugwartungsunternehmen Jatec geht weiter. (gra, DER STANDARD, 27.5.2014)

Share if you care.