Pfizer: Kein Angebot mehr für AstraZeneca

26. Mai 2014, 16:54
3 Postings

118 Milliarden Dollar waren zu wenig

London - Die größte Fusion in der Geschichte der Pharma-Branche ist vorerst gescheitert. Der US-Konzern Pfizer kündigte am Montag an, er werde keine neue Offerte für den britischen Rivalen AstraZeneca vorlegen. Die Briten hatten zuletzt das aufgestockte Angebot von rund 118 Milliarden Dollar abgelehnt.

Pfizer hatte nur bis Montag Zeit, eine weitere Offerte abzugeben. Die Amerikaner hatten zuletzt eine feindliche Übernahme ausgeschlossen. Der Viagra-Hersteller wäre zusammen mit AstraZeneca zum weltgrößten Pharma-Konzern aufgestiegen und hätte damit den Schweizer Konkurrenten Novartis vom Thron gestoßen. (APA, 26.5.2014)

Share if you care.