ME L'Eau von Lanvin

Test5. Juni 2014, 16:28
posten

Fliederduft im frostig-rosigen Wässerchen

"Ein kostbarer Moment, der einem ganz alleine gehört", heißt es in der Presseaussendung. Wir hoffen inständig: nicht. Wer allerdings im normalen Leben vor Fliederbüschen Reißaus nimmt, den schlägt es hier in die Flucht. Das Fliedrig-Helle sucht einen, nachdem die zitronig-frischen und ernsten Essenzen verduftet sind, mit deutlicher Süße heim. Man will sofort ein Bier trinken gehen. Doch das frostig-rosige Wässerchen steckt voller Wunder.

Warme Temperaturen sind von Vorteil

Wer sich zu früh abschrecken lässt, macht einen Fehler. An jeder Frau riecht die Kreation anders, auch warme Temperaturen scheinen von Vorteil zu sein. Und wer die Augen schließt und sich voll konzentriert, der weiß dann, wie das 1990er-Revival riechen muss. Eine Parfum-Autorität meines Vertrauens quittierte: "Angel" für Feiglinge. Gar nicht bös gemeint. (Margarete Affenzeller, Rondo, DER STANDARD, 30.5.2014)

  • Lanvin ME L'Eau, Eau de Parfum , 50 ml 60 Euro
    foto: hersteller

    Lanvin ME L'Eau, Eau de Parfum , 50 ml 60 Euro

Share if you care.