Essen und iPhones als neue Statussymbole für Teenies

26. Mai 2014, 09:52
56 Postings

US-Teenager geben nicht mehr so viel für Kleidung aus

Nicht mehr die richtige Markenkleidung, sondern Essen, Ausgehen und Gadgets zählen heute zu den Statussymbolen von Teenagern in den USA. Das zeigt eine Studie von PiperJaffray. "2005 hat man seine Popularität noch mit Mode angezeigt. Heute ist es Essen", so eine Analystin zur International Business Times.

Ausgehen wichtiger

2013 gaben Teenager demnach 21 Prozent ihrer Ausgaben für Kleidung aus, 33 Prozent gingen an Essen, Events, Filme und Musik. Noch populärer als Mode seien heute elektronische Gadgets.

Frage nach dem richtigen iPhone

Die Frage ob man sich das nächste iPhone kaufen soll oder beim älteren Modell bleibt, sei für Teenies sehr wichtig. "Werden sie das iPhone 6 kaufen, wenn es herauskommt oder beim langsameren iPhone 5 bleiben? Oder, noch schlimmer, weiterhin beim iPhone 4 bleiben?", fasst Marcia Flicker von der Fordham University die Sorgen der US-Teenies ob ihrer Popularität zusammen.

Laut der Studie würden sich zudem 17 Prozent der Befragten für Apples iWatch interessieren. (red, derStandard.at, 26.5.2014)

  • Teenies in den USA interessieren sich mehr für Ausgehen und Gadgets als Kleidung.
    foto: epa/justin lane

    Teenies in den USA interessieren sich mehr für Ausgehen und Gadgets als Kleidung.

Share if you care.