Wahlforscher Hofinger im Chat zur EU-Wahl

26. Mai 2014, 07:12
8 Postings

Christoph Hofinger vom Sora-Institut stellt sich den Fragen der Userinnen und User zur EU-Wahl

Die EU-Wahl ist geschlagen. In Österreich ist trotz eines prognostizierten Kopf an Kopf-Rennens die ÖVP klar Erster geworden. Auch die Neos wurden in den Umfragen überschätzt, sie liegen beim vorläufigen Endergebnis mit 7,6 Prozent klar hinter den Grünen (13,9 Prozent).

Für wen haben die ehemaligen Wähler von Hans-Peter Martin bei dieser EU-Wahl gestimmt? Warum waren die Grünen so stark? Welche Partei hatte Mobilisierungsprobleme und warum ist die Wahlbeteiligung bei EU-Wahlen so niedrig? Wie wird das Ergebnis mit Wahlkarten aussehen?

Diese und alle anderen Fragen der Userinnen und User wird Soziologe Christoph Hofinger vom Meinungsforschungsinstitut Sora im Chat auf derStandard.at von 13 bis 14 Uhr beantworten. Ihre Fragen können Sie schon jetzt posten. (red, derStandard.at, 26.5.2014)

  • Soziologe Christoph Hofinger.
    foto: derstandard.at

    Soziologe Christoph Hofinger.

Share if you care.