Blackhawks unter Druck

25. Mai 2014, 11:56
57 Postings

Titelverteidiger gerät in Conference-Finalserie gegen Los Angeles mit 1:2 in Rückstand

Los Angeles - Die Chicago Blackhawks sind in der NHL-Finalserie der Western Conference unter Druck geraten. Der Titelverteidiger verlor Spiel drei bei den Los Angeles Kings mit 3:4 und liegt vor Spiel vier (am Montag erneut in Kalifornien) in der Serie best of seven mit 1:2 in Rückstand. Im Osten führen die New York Rangers gegen Rekordchampion Montreal Canadiens mit 2:1.

Die Blackhawks erwischten in L.A. einen guten Start und gingen im ersten Drittel durch zwei Treffer von Jonathan Toews zweimal in Führung. Die Kings glichen durch Slava Voynov und Jeff Carter jeweils aus und zogen durch Tyler Toffoli und Drew Doughty sogar auf 4:2 davon. Der Anschlusstreffer von Chicago durch Patrick Sharp fünf Sekunden vor der Schlusssirene kam zu spät.

"Wir wissen, dass wir da rauskommen können, wissen, was wir tun müssen", sagte Chicagos Doppel-Torschütze Toews, räumte aber ein: "Es ist keine ideale Situation, so wollten wir es sicher nicht haben." (sid - 25.5. 2014)

NHL-Playoff-Ergebnis von Samstag:

Western Conference - Finale (best of seven), 3. Spiel: Los Angeles Kings - Chicago Blackhawks 4:3. Stand 2:1.

  • Drew Doughty fühlt sich nach seinem Goal für LA im dritten Drittel wie ein King.
    foto: reuters

    Drew Doughty fühlt sich nach seinem Goal für LA im dritten Drittel wie ein King.

Share if you care.