Wie Google mit Netflix Druck auf klassische Netzanbieter ausübt

23. Mai 2014, 14:30
39 Postings

US-Provider klagen über Belastung durch Streaming-Services - Google bietet ihnen Platz in eigener Infrastruktur an

Mit Google Fiber ist der IT-Konzern aus dem kalifornischen Mountain View mittlerweile unter Netzanbieter gegangen. Zwar spielt das Unternehmen im Vergleich zu anderen US-Providern wie Comcast bislang nur eine kleine Rolle, diese nutzt man aber bereits um Druck auf die restliche Branche auszuüben.

Kooperation

Aktuellstes Beispiel: In einem Blogeintrag beschreibt Google, wie man mit großen Streaminganbietern  zusammenarbeitet, um eine optimale Servicequalität bieten zu können. Demnach bietet Google Firmen wie Netflix oder Akamai Platz für eigene Server innerhalb der lokalen Google-Fiber-Infrastruktur an. Dies hat zur Folge, dass der Weg eines Films bis zu den KonsumentInnen wesentlich kürzer wird, und entsprechend die Gefahr von Übertragungsproblemen, die beispielsweise zu Aussetzern führen können, minimiert wird.

Kontroverse

Das Timing des Blogeintrags ist allerdings kein zufälliges, sondern platzt mitten in eine Kontroverse zwischen klassischen Netzanbietern und Netflix. So versuchen Comcast und andere Anbieter das Streamingservice dazu zu bringen, für die optimale Auslieferung ihrer Inhalte zu zahlen. Höhepunkt war als Comcast Ende 2013 bewusst die Netflix-Performance langsam absinken ließ, um Druck auf den Anbieter auszuüben.

Stellungnahme

Im Google-Blogeintrag wird zwar Comcast kein einziges Mal erwähnt, das Unternehmen macht aber klar, dass man zu diesem Thema vollständig konträrer Meinung ist. Von der Zurverfügungstellung von Infrastruktur würden alle Seiten profitieren, und zwar auch der Netzanbieter. So erspare sich Google sehr viel Bandbreite auf den landesweiten Verbindungen, während die Kosten für ein gemeinsame Unterbringung vergleichsweise gering seien. Vor allem aber sei es gut für die eigenen Kunden. (apo, derStandard.at, 23.5.2014)

  • Google Fiber versucht klassischen Providern in den USA Konkurrenz zu machen.
    foto: george frey / reuters

    Google Fiber versucht klassischen Providern in den USA Konkurrenz zu machen.

Share if you care.