Polizei von Dubai setzt auf Google Glass gegen Verkehrsrowdys

23. Mai 2014, 09:33
50 Postings

Testphase gestartet - in Österreich derzeit noch kein Thema

Die Polizei von Dubai will Googles Datenbrille einsetzen, um Verstöße im Straßenverkehr zu ahnden. Glass werde ab sofort von den Beamten im Straßenverkehr getestet, berichtet Gulf News unter Berufung auf offizielle Angaben der Behörden.

Eigene Apps entwickelt

Für den Polizeieinsatz habe man zwei eigene Apps entwickeln lassen. Mit einem Programm können Fotos von Verkehrsteilnehmern aufgenommen und zur Datenbank hochgeladen werden. Mit der anderen lassen sich automatisch gesuchte Fahrzeuge basierend auf dem Autokennzeichen identifizieren, indem die Beamten das Schild ansehen.

Auch in den USA bereis im Polizeieinsatz

Sollte sich Google Glass in der Testphase als sinnvoll und nützlich für die Zwecke der Polizei erweisen, werde die Datenbrille noch breiter eingesetzt. Laut The Verge wird das Gerät auch bereits in den USA von einigen Polizeibehörden, darunter das New York Police Department, eingesetzt.

Noch kein Thema in Österreich

Bei der österreichischen Polizei ist Google Glass noch kein Thema. Derzeit gebe es keine Pläne die Brille zu testen oder einzusetzen, sagte Karl-Heinz Grundböck, Sprecher des Innenministeriums auf Anfrage des WebStandard. In den USA ist die Brille seit Mitte Mai um 1.500 US-Dollar erhältlich. (br, derStandard.at, 23.5.2014)

  • Die Verkehrspolizei von Dubai testet Google Glass.
    foto: reuters/jumana el heloueh

    Die Verkehrspolizei von Dubai testet Google Glass.

Share if you care.