Komponist Michel Philippe-Gérard gestorben

22. Mai 2014, 11:28
1 Posting

Schrieb Lieder für Edith Piaf und Yves Montand und Filmmusik für Alain Resnais

Paris - Der französische Komponist und Liedtexter Michel Philippe-Gérard ist tot. Philippe-Gérard, der für Stars der 50er und 60er Jahre wie Yves Montand, Edith Piaf, Juliette Gréco und Jeanne Moreau Chansons sowie u.a. für die Regiegröße Alain Resnais Filmmusik schrieb, starb bereits am vergangenen Sonntag, 18. Mai, im Alter von 89 Jahren, wie sein Sohn am Mittwoch mitteilte.

Geboren 1924 in Brasilien, begann Philippe-Gérard, geboren als Philippe Bloch, seine Karriere mit Piaf, für die er erst "Pour moi toute seule" (1945) und später die Lieder "Marie la Française", "Avec ce soleil", "Miséricorde" und "Le chevalier de Paris" schrieb. Letzteres wurde in englischer Übersetzung als "When the world was young" interpretiert von Frank Sinatra in den USA zum Hit.

Auch Yves Montand bescherte Philippe-Gérard einige seiner größten Erfolge, darunter "Le chat de la voisine" und "La chansonnette". Auch Eddie Constantine, Henri Salvador, Cora Vaucaire, Maurice Chevalier oder Sacha Distel sangen seine Chansons. Parallel schuf er Musik für zahlreiche Film- und Fernsehproduktionen, darunter den berühmten Film noir "Rififi" von Jules Dassin oder "Das Leben ist ein Roman" von Alain Resnais. (APA, 22.5.2014)

Share if you care.