145 Millionen Ebay-Datensätze bei Hackerangriff gestohlen

21. Mai 2014, 15:42
223 Postings

Hacker hatten im Februar und März Zugriff auf Kundendaten 

Ebay hat am Mittwochnachmittag darüber informiert, dass seine Datenbank gehackt und dabei Kundendaten gestohlen wurden. Der Hack soll Ende Februar bis Anfang März vorgefallen sein. Bei ihrem Angriff haben die Hacker nach Angaben des Unternehmens Zugriff auf 145 Millionen Datensätze erlangt.

Keine Kreditkartendaten

Die unbekannten Hacker konnten Kundennamen, verschlüsselte Passwörter, E-Mail-Adressen, Geburtsdaten, Postadressen und Telefonnummern abrufen. Bislang gibt es laut Ebay keine Informationen, dass auch Zahlungs- und Kreditkartendaten der Tochter Paypal gestohlen wurden, hieß es in einem Statement.

Das Unternehmen rief seine Kunden dazu auf, ihre Passwörter zu ändern.

Zugriff über Mitarbeiter-Logins

Den Angaben zufolge gelang es den Angreifern, sich "eine kleine Zahl" von Mitarbeiter-Logins des Auktionshauses zu verschaffen. Mit den Anmeldedaten konnten sie sich im Firmennetz bewegen.

Man habe vor rund zwei Wochen von den gestohlenen Mitarbeiter-Logins erfahren und eine Untersuchung eingeleitet, teilte Ebay mit. Der Vorgang werde "aggressiv" und in Zusammenarbeit mit den Ermittlungsbehörden sowie Sicherheitsexperten untersucht.

Eine der größten Cyber-Angriffe

Ebay hat rund 128 Millionen aktive Nutzer. Damit könnte der Cyberangriff einer der größten auf ein Unternehmen in der Geschichte sein. Vor einigen Monaten hatte der US-Einzelhandelsriese Target einräumen müssen, dass Hacker sich die Kreditkartendaten von rund 40 Millionen Kunden sowie Namen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern von bis zu 70 Millionen Kunden verschafft hätten. (br/APA, derStandard.at, 21.5.2014)

Links

Ebay

Statement von Paypal

  • Ebay informiert Kunden über einen Hackerangriff.
    foto: reuters/kacper pempel

    Ebay informiert Kunden über einen Hackerangriff.

Share if you care.