Papas, Pornos, Physiker

20. Mai 2014, 18:10
posten

Sieben Gruppen aus Österreich und darüber hinaus treffen zwischen 18. und 21. Juni in Wien zusammen 

Friedrich Dürrenmatt, erweitert um Blixa Bargeld, Astrid Lindgren und Edward Snowden? Ja. Mit einer weitergedachten Version der Physiker eröffnet die Theatergruppe der HTL Villach das diesjährige, fünfte Schülertheatertreffen am Burgtheater. Sieben Gruppen aus Österreich und darüber hinaus treffen zwischen 18. und 21. Juni in Wien zusammen. Am Ende des Festivals winkt ein Preis, ermittelt von Jury und Publikum.

Das Theater am Ortweinplatz (TaO) aus Graz tritt mit A free porn version of Love an, einem Stück über die etwas ungewöhnliche Vorbereitung auf den Ernstfall der ersten Liebe. In Siebzehn von der Landestheaterzweigstelle U-Hof in Linz beschließt eine Runde junger Frauen aus Solidarität mit ihrer schwangeren Freundin, sich ebenfalls in andere Umstände zu begeben. Zeugungswirrnisse sind auch im Stück 8 Väter des Wiener Lernzentrums Theaterwalz Thema. Hier ist die 19-jährige Nico auf der Suche nach ihrem unbekannten Vater.

Das Kärntner Theater Šentjanž in St. Johann im Rosental zeigt Vaje iz Sedenja – Sitzübungen, ein Stück über Vorurteile. Die Junge Bühne Rainbach in Oberösterreich befragt in Camp den Begriff der Erziehung. Und von jenseits der Landesgrenze, aus München, reist das Junge Resi an mit Nuran Davis Calis’ Version von Frühlings Erwachen. (afze, DER STANDARD, 21.5.2014)

1010 Wien, Akademietheater & Kasino am Schwarzenbergplatz; Karten 12 Euro, Schülerkarten 8 Euro. Vorverkauf ab sofort an Vorverkaufsstellen und auf: www.burgtheater.at

  • Junge Bühne Rainbach: "Das Camp".
    foto: burgtheater

    Junge Bühne Rainbach: "Das Camp".

Share if you care.