Kunst-Uni Linz mit experimentellem Tablet-Magazin

20. Mai 2014, 18:02
posten

Verknüpfung von "Information und Exploration"

Linz - Eine experimentelle Spielwiese soll das neue digitale Magazin splace sein, für ihre Entwickler wie für User. Mit ihren Studenten hat Tina Frank, Leiterin der Abteilung Grafik-Design und Fotografie der Kunst-Uni Linz, ein Magazin im Multiformat für Tablets entwickelt. Die erste Ausgabe geht Donnerstag online unter www.splace-magazine.at.

"Wir haben mit 'splace' neue narrative Formen ausprobiert", stellt Frank das "Baby" der Studienrichtung visuelle Kommunikation vor: Texte zum Lesen und Zuhören, Bilder zum Anschauen, Sachen zum Spielen und Ausprobieren. Im Hochformat präsentiert sich das Tablet-Magazin quasi als E-Book mit geteiltem Bildschirm. Links stehen wissenschaftliche Texte, auf der rechten Seite vertiefende Informationen, die mit einem Touch aufgerufen werden können. Im Querformat wird aus dem Tablet eine Spielekonsole, jetzt ist der User am Zug.

Durch die Verknüpfung von "Information und Exploration" (Frank) will die Kunst-Uni zwei Zielgruppen ansprechen. Potenzielle Studierende (mit dem Querformat) und eine an Kunst-, Design- und Medien interessierte Öffentlichkeit. (ker, DER STANDARD, 21.5.2014)

  • Das Linzer Uni-Tablet-Magazin.
    foto: hannes rettenbacher

    Das Linzer Uni-Tablet-Magazin.

Share if you care.