Rückzug roter ORF-Rätin: Uni-Hintergrund vermutet

20. Mai 2014, 17:48
3 Postings

Karin Gutierrez-Lobos verzichtet - An der Medizin-Uni soll es kritische Stimmen gegeben haben

Wien - Warum tritt Karin Gutierrez-Lobos ihr Mandat im Stiftungsrat des ORF nicht an - wie der STANDARD ab Montagabend berichtete? Die Vizerektorin der Medizin-Uni rief bis Redaktionsschluss nicht zurück. Nach Infos des STANDARD könnte der Grund in ihrem Hauptberuf an der Medizin-Uni Wien liegen: Ihre - den roten Stiftungsräten verkündete - Funktion als Fraktionssprecherin der Sozialdemokraten im Stiftungsrat soll an der Medizin-Uni eher kritisch beäugt worden sein.

Auch mit Blick auf die Nachfolge von Rektor Wolfgang Schütz, der gerade 66 wurde. Gutierrez-Lobos, die regelmäßig den Radiodoktor in Ö1 moderiert, soll den Rücktritt vor dem Antritt auf dem Küniglberg mit Zeitmangel begründet haben.

Der Stiftungsrat tagt vier- bis sechsmal im Jahr, dazu kommen Ausschüsse. Gutierrez' der SPÖ zugeordnetes Regierungsmandat im obersten ORF-Gremium geht wie berichtet an Martina Vikert-Neumayer, Pressesprecherin des Arbeiter-Samariterbunds. (fid, DER STANDARD, 21.5.2014)

  • Artikelbild
    grafik: standard
Share if you care.