Raumschiff für Mond- und Mars-Flug: "Orion" nimmt Formen an

20. Mai 2014, 11:32
99 Postings

ESA stimmt Entwurf für Servicemodul zu -  Antrieb basiert auf europäischer ATV-Kapsel

Paris - Seit dem Ende ihres "Space Shuttle"-Programmes vor drei Jahren sind die USA bei Personentransporten ins All auf die "Sojus"-Kapseln der Russen angewiesen. Doch an einem eigenen Raumschiffe wird bereits eifrig gearbeitet - und es soll einiges mehr können, als die russischen All-Transporter. Lässt sich der Zeitplan einhalten, dann wird "Orion" ab 2020 die ersten Astronauten zur ISS und wieder zurück bringen. Später soll das MPCV (Multi-Purpose Crew Vehicle) Menschen zu einem Asteroiden, auf den Mond und schließlich zum Mars transportieren.

Das Raumschiff wird aus zwei Hauptbestandteilen bestehen: ein Mannschafts-Modul für bis zu sechs Personen, das die NASA baut, und ein Service-Modul, das für den Antrieb und die Energieversorgung zuständig sein wird und aus Europa kommt.

"Orion"-Service-Modul nimmt Formen an

Die Entwicklung der Mannschafts-Kapsel mach bereits gute Fortschritte, im Dezember soll bereits ein erster Testflug ins All erfolgen. Der europäische Teil des Raumschiffs nimmt ebenfalls schon Formen an. Wie das Herstellerunternehmen Airbus Defence and Space am Montag mitteilte, hat die Weltraumorganisation ESA den Systementwürfen für das MPCV-ESM genannte Servicemodul zugestimmt.

Nach der Freigabe der Entwürfe wird Airbus nun ein erstes Modell für Strukturtests bauen. Statische Versuche damit sollen bereits in den kommenden Monaten beginnen. Nächstes Jahr sind dann dynamische Tests geplant, mit denen unter anderen Belastungen während eines Starts simuliert werden.

Das Modul basiert auf dem Design und den Erfahrungen des Versorgungsfahrzeugs ATV (Automated Transfer Vehicle) für die Internationale Raumstation ISS, das Airbus Defence and Space im Auftrag der Esa vor allem in Bremen gebaut hat. (APA/red, derStandard.at, 20.05.2014)

  • "Orion" bzw. MPCV (Multi-Purpose Crew Vehicle), das Raumschiff, das Astronauten zu einem Asteroiden, zum Mond und vielleicht auch zum Mars bringen soll.
    illu.: nasa

    "Orion" bzw. MPCV (Multi-Purpose Crew Vehicle), das Raumschiff, das Astronauten zu einem Asteroiden, zum Mond und vielleicht auch zum Mars bringen soll.

  • Das Servicemodul des "Orion"-Raumschiffs kommt von der ESA und basiert auf Teilen des ATV.
    illu.: esa/d. ducros,

    Das Servicemodul des "Orion"-Raumschiffs kommt von der ESA und basiert auf Teilen des ATV.

Share if you care.