Adler in Grossdorf: Dem Sonntag sein Wirtshaus

20. Mai 2014, 11:18
2 Postings

Ein altes Wirtshaus im Bregenzer Wald erwacht zu neuem Leben - aber immer nur am Sonntag.

Eine holzgetäfelte Stube, rohe Holztische, vom Wetzen vieler Jahre patinierte Thonetstühle: Der Adler in Großdorf ist eines jener prachtvoll mit Holzschindeln verkleideten und mit Respekt durch die Zeiten gebrachten Dorfwirtshäuser, wie man sie im Bregenzerwald noch in vielen Orten findet. Irgendwie scheint die Freude am Bewahren gewachsener Bausubstanz in dieser Ecke Vorarlbergs einen deutlich höheren Stellenwert zu haben als in den meisten anderen Teilen des Landes. Dem Adler erging es dennoch wie allzu vielen anderen gestandenen österreichischen Wirtshäusern - die vergangenen vier Jahre stand er mangels Betreiber leer.

Menü zum Fixpreis

Vor ein paar Monaten war das der Großdorferin Irma Renner zu dumm, weshalb sie beschloss, den alten Kasten zumindest am Sonntag wieder zum Leben zu erwecken. Seitdem lädt sie hier zu Mittag zum Sonntagsessen, es gibt stets ein Menü zum Fixpreis aus jahreszeitlich frischen Zutaten; wenn nicht Hausfrauen aus dem Ort am Herd stehen, sind es großartige Gastköche, die durchaus auch von weiter her sein können.

Vergangenen Sonntag war das kein Geringerer als Reinhard Gerer, am 8. Juni wird es Irma Renners Ehemann Paul Renner sein. Der Künstler kocht mit Köstlichkeiten aus Süditalien, wo er gerade ein Atelier einrichtet. Schöne Initiative - wäre toll, wenn sie Nachahmer fände! (corti, DER STANDARD, 17.5.2014)

Info & Reservierung unter adler-grossdorf.at

  • Die prachtvolle Gaststube des Grossdorfer Adlers.
    foto: adler grossdorf

    Die prachtvolle Gaststube des Grossdorfer Adlers.

  • Es gibt stets ein Menü zum Fixpreis - was genau, wird vorab auf der Webseite und per Newsletter kommuniziert.
    foto: adler grossdorf

    Es gibt stets ein Menü zum Fixpreis - was genau, wird vorab auf der Webseite und per Newsletter kommuniziert.

Share if you care.