Jailbreak für iOS 7.1.1 angeblich geglückt

19. Mai 2014, 16:52
3 Postings

Dank Kernel-Schwachstelle - Experte "i0n1c" zeigt iPhone 5C mit Cydia-Store

Das Katz- und Mausspiel zwischen Apple und der Jailbreaking-Community dürfte demnächst in eine neue Runde gehen. Hat Apple mit iOS 7.1 vormals genutzte Lücken geschlossen, ist es nun dem bekannten Sicherheitsexperten Stefan Esser – vulgo i0n1c – nach eigenen Angaben gelungen, das System erneut zu knacken.

Beweis-Foto

Zum Beweis postete er auf Twitter ein iPhone 5C auf welchem der installierte Cydia-Store zu sehen ist. Die alternative App-Quelle kann erst zugänglich gemacht werden, wenn man per Jailbreak von Apple gesetzte Sicherheitsmechanismen umgeht. Das bringt allerdings auch Risiken mit und macht das eigene System verwundbarer.

Kernelbug

Um zum Erfolg zu kommen, bediente sich Esser nach eigenen Angaben eines Kernelbugs. Etwas genauer ins Detail geht er im Blog seiner Firma Sektion Eins. Essers Angabe zufolge könnte jeder Nutzer mit Enterprise-Zertifikat den Jailbreak leicht auf alle neueren Apple-Geräte im Unternehmen anwenden.

Keine Informationen zu Veröffentlichung

Weitere Informationen folgen. Ob und wann es zu dem Jailbreak ein Tool für die Allgemeinheit geben wird, ist nicht bekannt. Spätestens mit der für den Herbst erwarteten iOS-Version 8 dürfte dann der Wettlauf zwischen Apple und den Hackern erneut beginnen. (red, derStandard.at, 19.05.2014) 

  • Ein iPhone 5C mit installierten Cydia-Store.
    foto: stefan esser

    Ein iPhone 5C mit installierten Cydia-Store.

Share if you care.