Uni Wien startet im Oktober Praxis-Lehrgang für Philosophen

19. Mai 2014, 16:00
29 Postings

Weiterbildungsangebot für Philosophen, die außerhalb der wissenschaftlich-akademischen Arbeitswelt tätig sein wollen

Wien - An der Uni Wien startet im Oktober mit dem Lehrgang "Philosophische Praxis" das erste universitäre postgraduale Weiterbildungsprogramm dieser Disziplin im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe sind ausgebildete Philosophen, die außerhalb der wissenschaftlich-akademischen Arbeitswelt tätig sein wollen. Absolventen erhalten den Titel "Akademische Philosophische PraktikerInnen".

Kosten: 6.800 Euro

Der gemeinsam mit der Gesellschaft für angewandte Philosophie angebotene Lehrgang unter der wissenschaftlichen Leitung von Konrad Paul Liessmann dauert berufsbegleitend vier Semester und umfasst 60 ECTS-Punkte. Die Kosten betragen 6.800 Euro. Im Rahmen der postgradualen Weiterbildung werden "philosophische Texte mit Hinblick auf die Praxis neu gelesen und die Philosophische Praxis als Disziplin reflektiert", heißt es in einer Aussendung.

Philosophie "konkret umsetzen"

Die Philosophische Praxis ist laut Uni Wien in zahlreichen Ländern wie etwa den USA, Italien, Norwegen und den Niederlanden bereits an Universitäten präsent. Mit dem neuen Lehrgang soll der Austausch zwischen akademischer Philosophie und Praxis nun auch im deutschsprachigen Raum gefördert werden. Einsatzmöglichkeiten für Absolventen sieht man an der Uni etwa im Bildungsbereich, in Unternehmen, in Beratungskontexten, im sozialen Bereich, im Team mit Psychologen oder Psychiatern oder im Kunst- und Kulturbereich.

Grundsätzlich ermögliche das Angebot die Arbeit "in jenen Kontexten, in dem Einzelmenschen oder Gruppen bei der Reflexion des Sinns und der Gründe ihrer Handlungen und ihrer Erfahrungen philosophisch begleitet werden möchten bzw. in jenen Kontexten, in dem die Philosophie konkret umgesetzt und lebendig vermittelt werden kann". (APA/red, derStandard.at, 19.5.2014)

Share if you care.