Kabel Deutschland steigerte dank schneller Internetanschlüsse Gewinn

19. Mai 2014, 11:50
posten

Bereinigtes Ebitda legte 2013/14 um 5,5 Prozent auf 910 Mio. Euro zu

Dank der boomenden Nachfrage nach superschnellen Internetanschlüssen hat Kabel Deutschland mehr Gewinn eingefahren. Das Betriebsergebnis (bereinigtes Ebitda) stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr 2013/14 um 5,5 Prozent auf 910 Mio. Euro, wie Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber am Montag mitteilte.

100 MBit/s

Die Zahl der Kunden, die über den Kabelanschluss auch telefonieren und ins Datennetz gehen, nahm um 17 Prozent auf 2,3 Millionen zu. Von den neuen Kunden habe jeder zweite die rasend schnelle Übertragungsgeschwindigkeit von 100 MBit/s gewählt, sagte Firmenchef Manuel Cubero. Bei solchen Anschlussgeschwindigkeiten kann etwa eine ganze Familie gleichzeitig ins Internet gehen. Der Umsatz des Münchner Unternehmens zog im Geschäftsjahr bis Ende März um 4 Prozent auf 1,9 Mrd. Euro an.

Vodafone hatte Kabel Deutschland im Oktober inklusive Schulden für knapp 11 Mrd. Euro übernommen. Der britische Telefonriese will durch den Kabel-Deal ein Schwergewicht mit schnellen Datennetzen im Mobilfunk und Festnetz schaffen und Marktführer Deutsche Telekom Kunden abjagen. Kabel Deutschland versorgt 8,3 Millionen Haushalte in 13 Bundesländern mit Fernsehen. In Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg ist Rivale Unitymedia aktiv. (APA/Reuters, 19.5. 2014)

Share if you care.