"Slingshot:" Facebook soll weitere Snapchat-Alternative entwickeln

19. Mai 2014, 09:45
1 Posting

Könnte noch diesen Monat erscheinen - Snapchat schlug angeblich Übernahmeangebot aus

Die vergangenen Monate machte Facebook vor allem mit zwei Übernahmen von sich reden. Das weltgrößte soziale Netzwerk schluckte zuerst den populären Messaging-Dienst WhatsApp und kurz darauf das Virtual-Reality-Startup Oculus VR. An einem weiteren Unternehmen soll der Riese bereits im vergangenen November reges Interesse gezeigt haben.

Snapchat soll Übernahmeangebot ausgeschlagen haben

Wie damals berichtet worden war, hätte Facebook gerne Snapchat übernommen. Dabei handelt es sich auch um einen Messenger, jedoch können versandte Bilder und Nachrichten mit einem Ablaufdatum versehen werden. So lässt sich etwa einstellen, dass eine Botschaft 30 Sekunden nach Abruf durch den Empfänger automatisch gelöscht wird.

Kaum Interesse an Poke

Drei Milliarden Dollar soll das Unternehmen von Mark Zuckerberg damals geboten haben, blitzte aber letztlich ab. Schon zuvor hatte man mit "Poke" versucht, eine Eigenentwicklung ins Rennen zu schicken. Diese konnte sich aber nie durchsetzen und wurde nun, gemeinsam mit Facebook Camera, eingestellt.

Neuer Anlauf mit "Slingshot"?

Zuckerberg hatte Poke in der Vergangenheit als "Scherz" bezeichnet. Die erste Version der App soll in rund 12 Stunden entstanden sein. Nach dem aus für Poke soll Facebook nun mit "Slingshot" einen zweiten Anlauf planen, berichtet die Financial Times.

Die "Steinschleuder", so der interne Namen des Projektes, soll eine hochwertige Standalone-App werden, die abseits des normalen Facebook Clients läuft. Mit ihr soll es unter anderem auch möglich sein, kurze Videos zu verschicken. Verantwortlich für das Projekt sind laut Bericht die Creative Labs von Facebook, die bereits den sozialen Newsreader Paper umgesetzt haben.

Die Entwicklung soll bereits seit Monaten laufen. Erscheinen könnte der neue Messenger bereits diesen Monat. (red, derStandard.at, 19.05.2014)

  • Mit "Slingshot" könnte Facebook bald einen neuen Anlauf wagen, Snapchat Paroli zu bieten.
    foto: apa

    Mit "Slingshot" könnte Facebook bald einen neuen Anlauf wagen, Snapchat Paroli zu bieten.

Share if you care.