Google feiert 40 Jahre Zauberwürfel 

19. Mai 2014, 09:02
70 Postings

Besucher der Suchmaschine können mit einem virtuellen Rubik-Würfel spielen

Google widmet am Montag dem sogenannten Zauberwürfel ein eigenes Doodle: Der Spielwürfel war 1974 vom ungarischen Designer Erno Rubik erfunden worden. Mehrere Jahre lang verließ der Rubik-Würfel sein Ursprungsland Ungarn nicht, doch Anfang der 1980er erlebte er einen Siegeszug um die ganze Welt.

Geduldsspiel

Durch Klicken und Ziehen können die Reihen des Google-Zauberwürfels gedreht werden; Ziel ist, dass alle Seiten des Würfels einfarbig sind. Google hatte in der Vergangenheit bereits mehrere Spiele als Doodle bereitgestellt, unter anderem Pac Man oder ein Spiel zur Serie Doctor Who.

Hunderte Millionen Würfel weltweit

Der Würfel war laut Erfinder Rubik eigentlich nur für seine Studenten entworfen worden, die durch das Spiel ihr räumliches Vorstellungsvermögen trainieren sollten. Insgesamt sollen über 160 Millionen Würfel weltweit verkauft worden sein. (fsc, derStandard.at, 19.5.2014)

  • Nutzer könnten heute etwas mehr Zeit als geplant auf Google verbringen
    foto: screenshot

    Nutzer könnten heute etwas mehr Zeit als geplant auf Google verbringen

Share if you care.