Bis zu zehn Tote bei Selbstmordanschlag in Nigeria

19. Mai 2014, 06:16
8 Postings

In dem Stadtteil von Kano leben überwiegend Christen

Kano - Bei einem Selbstmordanschlag in einem belebten Viertel der Stadt Kano im Norden von Nigeria sind möglicherweise bis zu zehn Menschen ums Leben gekommen. Während der Sender Channels TV und die Zeitung "Rhe Sun" in Lagos von zehn Todesopfern berichteten, meldeten andere Quellen fünf Tote. Offizielle Angaben zu dem Anschlag vom späten Sonntagabend lagen nicht vor.

Übereinstimmend hieß es, ein Selbstmordattentäter habe seinen mit Sprengstoff beladenen Wagen in einer belebten Straße im Stadtteil Sabongari gezündet. In der Straße gibt es zahlreiche Bars und Restaurants. In dem Stadtteil leben überwiegend Christen.

Erst am Samstag hatten Frankreich und fünf afrikanische Länder bei ihrem Gipfel in Paris ein entschlossenes Vorgehen gegen die in Nigeria aktive islamistische Terrororganisation Boko Haram beschlossen. Bluttaten der Terrorgruppe haben in den vergangenen Jahren vor allem im Norden des Landes Tausende Menschen das Leben gekostet. Die Terrorgruppe führt im muslimischen Norden Nigerias seit Jahren einen Krieg für einen islamischen Staat. (APA, 19.5.2014)

Share if you care.