Marquez einmal mehr eine Klasse für sich 

18. Mai 2014, 16:35
29 Postings

Weltmeister gewinnt auch in Le Mans - der fünfte Saisonsieg im fünften Rennen, Valentino Rossi auf Yamaha dahinter

Le Mans - Marc Marquez bleibt weiter der Dominator in der MotoGP: Der 21-jährige Titelverteidiger aus Spanien feierte am Samstag in Le Mans den fünften Sieg im fünften Saisonrennen gewonnen. Marquez verwies auf seiner Honda den Italiener Valentino Rossi (ITA/Yamaha) um 1,486 Sekunden auf Rang zwei, Dritter wurde sein Landsmann Alvaro Bautista (Honda). Es war bereits sein insgesamt 36. Sieg.

Marquez ist weiter auf Rekordfahrt. Mit dem fünften Sieg en suite seit Saisonbeginn ist er der jüngste Pilot seit Mike Hailwood vor 52 Jahren, dem dies gelingt. Er ist der erste Fahrer seit Giacomo Agostini 1972, der in der Königsklasse die ersten fünf Saisonrennen gewinnen konnte.

Dabei sah es zu Beginn des Rennens für den Pole-Mann nicht besonders gut aus. Nach einem völlig verpatzten Start lag Marquez nur auf dem zehnten Rang. Doch schon nach zwölf von 28 Runden hatte sich der Honda-Fahrer vor 90.000 Zuschauern durchs ganze Feld gekämpft und ließ der Konkurrenz keine Chance mehr. Mit dem Punktemaximum (125) hat Marquez schon 42 und mehr Zähler Vorsprung auf die Konkurrenz.

"Heute war es ein bisschen härter als bei den anderen Rennen, besonders zu Beginn", meinte der Weltmeister grinsend. "In den ersten beiden Kurven war ich zu ruhig. Ich muss aggressiver sein, so wie letztes Jahr, weil mich viele Fahrer überholt haben", erklärte der Saisondominator. "Aber ich bin wirklich glücklich über diesen Sieg. Man muss den Moment genießen, denn fünf Siege en suite ist nicht einfach."

Der neunfache Weltmeister Rossi pirschte sich mit dem zweiten Tagesrang bis auf zwei Punkte an den noch zweitplatzierten Marquez-Teamkollegen Dani Pedrosa heran. (APA - 18.5. 2014)

ERGEBNISSE GP von Frankreich in Le Mans am Sonntag:

MotoGP (28 Runden a 4,185 km = 117,18 km): 1. Marc Marquez (ESP) Honda 44:03,925 (159,5 km/h) - 2. Valentino Rossi (ITA) Yamaha + 1,486 Sek. - 3. Alvaro Bautista (ESP) Honda 3,144 - 4. Pol Espargaro (ESP) Yamaha 3,717 - 5. Dani Pedrosa (ESP) Honda 4,077 - 6. Jorge Lorenzo (ESP) Yamaha 7,088.

WM-Stand (5 von 18 Rennen): 1. Marquez 125 Pkt - 2. Pedrosa 83 - 3. Rossi 81 - 4. Andrea Dovizioso (ITA) Ducati 53 - 5. Lorenzo 45 - 6. Stefan Bradl (GER) Honda 39

Moto2 (26 Runden à 4,185 km/108,81 km): 1. Mika Kallio (FIN) Kalex 42:41,696 Min. (Schnitt: 152,9 km/h) - 2. Simone Corsi (ITA) Forward KLX + 1,015 Sek. - 3. Esteve Rabat (ESP) Kalex 1,303 - 4. Maverick Vinales (ESP) Kalex 2,187 - 5. Luis Salom (ESP) Kalex 3,619 - 6. Jonas Folger (GER) Kalex 3,918

WM-Stand (5 von 18 Rennen): 1. Rabat 99 Pkt. - 2. Kallio 92 - 3. M. Vinales 62 - 4. Dominique Aegerter (SUI) Suter 58 - 5. Corsi 53 - 6. Thomas Lüthi (SUI) Suter 40

Moto3 (24 Runden à 4,185 km/100,44 km): 1. Jack Miller (AUS) KTM 41:30,582 Min. (Schnitt: 145,1 km/h) - 2. Alex Rins (ESP) Honda + 0,095 Sek. - 3. Isaac Vinales (ESP) KTM 0,230 - 4. Francesco Bagnaia (ITA) KTM 0,487 - 5. Alex Marquez (ESP) Honda 0,931 - 6. Efren Vazquez (ESP) Honda 0,940

WM-Stand (nach 5 von 18 Rennen): 1. Miller 104 Pkt. - 2. Romano Fenati (ITA) KTM 74 - 3. Vasquez 72 - 4. Rins 71 - 5. Marquez 60 - 6. Vinales 44

  • Marc Marquez auf seiner Honda eine Kurve vor Herrn Rossi.
    foto: apa/epa/lemaistre

    Marc Marquez auf seiner Honda eine Kurve vor Herrn Rossi.

Share if you care.