Reiche Briten besitzen mehr denn je

18. Mai 2014, 14:07
27 Postings

Das Vermögen der 1.000 reichsten Briten stieg um 15 Prozent in einem Jahr, die Queen belegt nur Platz 285

London - Das Vermögen der 1.000 reichsten Briten ist auf ein Rekordhoch geklettert: 518,98 Milliarden Pfund (636,94 Mrd. Euro) besitzen sie zusammen laut einer Liste der "Sunday Times". Das sind gut 15 Prozent mehr als vor einem Jahr. An der Spitze stehen Geschäftsleute.

Die Queen schafft es mit einem Privatvermögen von lediglich 330 Mio. Pfund (240,95 Mio. Euro) nur auf Platz 285 - immerhin konnte sie im abgelaufenen Jahr aber 10 Mio. Pfund hinzuverdienen.

Auch die Beckhams sind der Zeitung zufolge zehn Millionen reicher als vor einem Jahr. Fußballstar David und Ex-Spice-Girl Victoria landeten vor allem dank seiner Werbeverträge und ihrer Modeeinnahmen auf Rang 442 mit 210 Mio. Pfund. Star-Koch Jamie Oliver und seine Frau Jools haben sogar 90 Mio. Pfund verdient und liegen mit 240 Mio. Pfund Vermögen nun auf Platz 396.

Mehr als 100-Pfund-Milliardäre

Unter den 1.000 Reichsten sind 104 Pfund-Milliardäre. Ganz oben auf der Liste stehen die Brüder Sri and Gopie Hinduja, die mit verschiedensten Geschäften 11,9 Mrd. Pfund (14,61 Mrd. Euro) anhäuften.

Auch ein Ranking der Großzügigen veröffentlichte die "Sunday Times". Darin belegt Sänger Elton John Platz 9, er spendete voriges Jahr mit 24 Mio. Pfund etwa ein Elftel seines Vermögens. Trotzdem hat er insgesamt 20 Millionen mehr als vor einem Jahr und landet mit 260 Mio. Pfund auf Platz 353.

Um es überhaupt unter die reichsten 1.000 zu schaffen, musste das Vermögen in diesem Jahr mindestens 85 Millionen Pfund betragen. Dazu zählen Landbesitz, Immobilien, Reichtümer wie Rennpferde oder Kunst und Anteile an Unternehmen. Wie viel die Reichen zusätzlich auf der Bank liegen haben, konnte die Zeitung allerdings nicht ermitteln. (APA, 18.5.2014)

  • Artikelbild
    foto: apa/epa/andy rain
Share if you care.