Wie auch Männer sich für gleiche Rechte einsetzen

30. April 2014, 19:14
267 Postings

"Guardian" fragt ExpertInnen, wie man Männer und Burschen in den Kampf um Gleichberechtigung einbinden kann

Wie man am besten für Gleichberechtigung kämpft, das wollte der britische "Guardian" wissen und befragte im Rahmen seiner Plattform "Global Development Professionals Network" verschiedene ExpertInnen, wie sich dabei auch Burschen und Männer einbinden lassen.

Die Antworten sind vielfältig und geben interessante Anstöße. So meint Rujuta Teredesai von der "Equal Community Foundation" im indischen Pune: "Wir müssen uns anschauen, wie wir die Männer in unserem Umfeld 'erziehen'.

Sei es als Elternteil, Geschwister, als FreundIn oder PartnerIn ... welche Erwartungen stellen wir an sie? Wir müssen uns unserer Rolle hierbei bewusst werden."

Paradigma muss sich ändern

Faiza Jama Mohamed von der Organisation "Equality Now" in Nairobi hält positive Rollenvorbilder für den Schlüssel zu mehr Gleichberechtigung. "Im Moment sehen die Burschen Gewalt und Diskriminierung von Männern gegenüber Frauen. Also wachsen sie zu demselben Typ Mann heran. Dieses Paradigma muss sich ändern."

Joya Taft-Dick von "Together for Girls" aus Washington DC weist schließlich auf einen anderen Aspekt hin: "Einer von sieben Buben erfährt sexuelle Gewalt bis zum Alter von 18 Jahren und sie erzählen weniger oft von dem Missbrauch, als Mädchen das tun würden.

Das Einbinden von Männern in den Kampf darum, Geschlechterungleichheiten zu beenden, sollte diese Nuance beinhalten: wie Gender-Normen auch die männliche Erfahrung von Gewalt, und hier speziell sexueller Gewalt, beeinflussen." (hein, dieStandard.at, 30.4.2014)

Share if you care.