Malta stellt homosexuelle Paare anderen gleich

15. April 2014, 16:06
2 Postings

Kritik der katholischen Kirche

Valletta - Im streng katholischen Malta sollen Homosexuelle künftig Lebenspartnerschaften eingehen können und die gleichen Rechte erhalten wie andere Paare.

Nach heftigen Kontroversen und Kritik seitens der katholischen Kirche billigte das Parlament am Montagabend ein entsprechendes Gesetz. Die oppositionelle Nationalistische Partei enthielt sich allerdings geschlossen der Stimme.

Erst 2011 Scheidungsverbot aufgehoben

Ein Sprecher erklärte, seine Partei unterstütze die Ehe für Alle, sei aber gegen das im Gesetz vorgesehene Adoptionsrecht. Der linke Regierungschef Joseph Muscat sagte, damit werde Malta ein liberaleres und europäischeres Land mit mehr Gleichberechtigung.

Erst 2011 wurde in dem EU-Inselstaat nach einem Referendum das Scheidungsverbot aufgehoben. (APA, 15.4.2014)

Share if you care.