Frauen von Pussy Riot erneut von Unbekannten attackiert

14. März 2014, 17:59
7 Postings

Wortführerinnen von Pussy Riot wurden mit Farbe angegriffen

Saransk - Maria Aljochina und Nadeschda Tolokonnikowa, die beiden Wortführerinnen der kremlkritischen Punkband Pussy Riot, sind in Russland erneut von Unbekannten mit Farbe angegriffen worden. Die Gegnerinnen von Präsident Wladimir Putin seien bei der Attacke in der Teilrepublik Mordwinien rund 600 Kilometer südöstlich von Moskau in einem Cafe gesessen, teilte die Künstlergruppe Art Wojna am Freitag mit.

Angreifer flüchteten

"Sie haben mich an den Haaren festgehalten, um mir etwas ins Auge zu spritzen", sagte Aljochina. Die Angreifer flüchteten.

Die Aktivistinnen wollen in einem Straflager in Mordwinien prüfen, ob die Rechte der Häftlinge eingehalten werden. Unbekannte hatten Tolokonnikowa und Aljochina vor kurzem bereits in der Stadt Nischni Nowgorod angegriffen. Die beiden Frauen waren am 23. Dezember nach fast zwei Jahren Haft aus dem Straflager entlassen worden. Sie waren wegen Rowdytums verurteilt worden, nachdem sie 2012 vor dem Altar einer Kirche in Moskau ein Protestlied gegen Putin aufgeführt hatten. (APA, 14.3.2014)  

  • Maria Aljochina und Nadeschda Tolokonnikowa wurden erneut attackiert. 
    foto: apa/jens kalaene

    Maria Aljochina und Nadeschda Tolokonnikowa wurden erneut attackiert. 

Share if you care.