Metall im Kopf, Beats im Herz

4. April 2005, 21:18
posten

Clifford Price alias Goldie, Drum'n'Bass-Wunderkind und einstmals "Bond"-Bösewicht, gastiert im Grazer Dom im Berg

Dass diesen Mann so schnell nichts erschüttern kann, signalisiert allein schon sein optisches Erscheinungsbild. Denn Clifford Price alias Goldie gilt nicht nur als Wegbereiter des Drum'n'Bass für die Fahrt aus den Kellerlöchern in die Großclubs dieses Planeten, sondern auch als Kämpfer, was die Verbreitung dieser Kunst betrifft. Dass er es noch dazu verstand, visuelle Sympathiedefizite für sich zu nutzen, um als Schauspieler u. a. den Bond-Bösewicht zu mimen, verdeutlicht nur den alten Leitspruch der Vorher-Nachher-Show: "Man kann aus jedem Typ etwas machen."

Am Samstag gastiert Goldie mit einer Schar von Mitstreitern in Graz, um seine zehnjährige Tätigkeit als Vorstand des Metalheadz-Labels zu feiern. Um dieses Label kommt man nicht vorbei, wenn der Werdegang von Drum'n'Bass, Jungle und Verwandtem beleuchtet wird. Mit vorwiegend britischen Künstlern wie Alex Reece, Photek oder Wax Doctor baute man sich zunächst ein beachtliches Imperium auf, um irgendwann auch merken zu müssen, dass Drum'n'Bass nicht mehr Hochkonjunktur hat. Die Krise ist überwunden. (lux/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 1.4.2005)

2. 4., 21.30
Dom im Berg, Schlossbergplatz, 8010 Graz.
  • Artikelbild
    foto: metalheadz
Share if you care.