Wer soll Longhorn kaufen?

3. Mai 2005, 10:23
106 Postings

Microsoft steht vor einer schwierigen Aufgabe: 2006 soll ein neues Betriebssystem auf den Markt kommen, doch wo sind die Käufer

Der Softwarekonzern Microsoft dürfte vor einer seiner schwierigsten Aufgaben stehen; 2006 soll das neue Windows-Betriebssystem "Longhorn" auf den Markt kommen, fünf Jahre nach dem Start von Windows XP könnte man meinen, dass es ausreichend kaufwillige Kunden geben würde, doch Analysten sehen große Herausforderungen.

"Windows XP ist gut genug"

Laut einem Bericht von CNet ist der größte Gegner von Microsoft nicht Apple oder Linux, sondern Microsoft selbst. So beurteilen viele UserInnen – nach Angaben von Jupiter Research – die Qualität von Windows XP, nach den letzten Updates, als "gut genug". Ein Wechsel auf ein anderes Betriebssystem scheint daher nur wenig Kunden zu interessieren, meint CNet. Die Hauptaufgabe von Microsoft ist daher in der Schaffung einer Nachfrage für "Longhorn" zu sehen, meinen die Analysten.

Orientieren an Apple

Ein Tipp der Analysten für Microsoft lautet simpel und einfach – orientiert euch an Apple. Wie auch Steve Jobs so soll Microsoft ein Betriebssystem entwickeln, das nicht nur interessant aussieht, sondern auch Interesse weckt. "Longhorn" wurde bereits 2003 vorgestellt und sollte ein Meilenstein in der Windows-Geschichte werden.

Gestrichen

Da immer mehr Schlüsselkomponenten jedoch nach und nach gestrichen oder schon für Windows XP umgesetzt wurden, scheint es nun an Neuerungen zu fehlen. Mit dem Start der 64-bit-Version von Windwos XP hat sich Mirosoft selbst einen weiteren Grund für die Anschaffung von Longhorn genommen. Immerhin wäre dies eine Möglichkeit gewesen den Kunden einen wirklichen Mehrwert mit einem neuen OS zu bieten; die paar Monate hätte der Softwarekonzern warten können, so einige Experten. Die Auswirkungen dieser Entwicklung zeigen sich nun – in einem Jahr wird ein neues Betriebssystem kommen, doch es herrscht Unklarheit was dieses überhaupt beinhalten wird.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.