Lage für Überlebende wird kritisch

6. April 2005, 21:49
posten

UNO schätzt 1.300 Erdbeben-Tote - Versorgung der Betroffenen auf der Insel Nias kommt nur zögerlich in Gang - eine Ansichtssache

Bild 1 von 17

Die Vereinten Nationen gehen davon aus, dass in Indonesien rund 1300 Menschen bei dem Erdbeben vom Montag ums Leben gekommen sind. Es handle sich aber bislang nur um eine grobe Schätzung, sagte der UN-Koordinator für die Hilfe auf der Insel Nias, Francois Desruisseaux, am Freitag in Gunung Sitoli.

Die meisten Toten habe es in der Inselhauptstadt Gunung Sitoli gegeben. Die Opferzahlen in einigen abgelegenen Gegenden seien noch nicht bekannt.

Share if you care.