Born to be mild

30. März 2005, 11:57
1 Posting

"Toy-Run"-Organisator und Biker Ernst Graft jun. strampelt am 19. April für einen guten Zweck im Tretauto um den Ring

Mitunter kommt es vor, dass wohltätig aktive Menschen vergessen, dass in den von ihnen bedachten Organisationen irgendwer die mühselige Alltagsarbeit macht - und dafür nie gefeiert wird. Ernst Graft jun. gehört nicht zu diesen Vergesslichen. Und deshalb wird der Biker, der seit 13 Jahren den "Toy-Run" organisiert, am 19. April selbst strampeln: Als Hommage an all jene, die sich das ganze Jahr über "abstrampeln", wird er um den Ring fahren. Im Tretauto. In voller Bike-Montur. Dass er damit gleich Werbung für den 13. Toy-Run am 19. Juni machen kann, nimmt er gerne in Kauf: Schließlich muss jeder, der bei der Motorradausfahrt zu einem Kinderheim mit will, (neues) Spielzeug und Geld abliefern. "Und dafür mache ich mich gern zum Affen." (DER STANDARD - Printausgabe, 25. März 2005)
  • Nicht wirklich eine Harley, aber doch eine "Maschin'": Enst Graft jun. bei der Tretauto-Anprobe.
    foto: toy-run

    Nicht wirklich eine Harley, aber doch eine "Maschin'": Enst Graft jun. bei der Tretauto-Anprobe.

Share if you care.