KMU handeln auf eBay

22. März 2007, 14:43
1 Posting

Vor allem Elektronik und Sportartikel seien am Online-Marktplatz im Kommen, meint eBay Österreich-Sprecher Joachim Guentert

derStandard.at: Inwieweit wird eBay von Klein- und Mittelbetrieben in Österreich als Vertriebsplattform genützt?

Guentert: Immer mehr kleine und mittlere Unternehmen entdecken eBay Österreich als neuen Vertriebskanal. Das hat mehrere Gründe. Man muss hier nicht erst eine aufwändige, eigene Plattform aufbauen. Mit einer kostenlosen Registrierung hat man Anschluss an einen weltweiten Online-Marktplatz mit über 135 Millionen registrierten Nutzern weltweit.

Es fallen keine Fixkosten an, man bezahlt lediglich eine geringe Angebotsgebühr für die angebotenen Artikel sowie eine Verkaufsprovision bei erfolgreichem Verkauf. Darüber hinaus gibt es bei eBay verschiedene Möglichkeiten zur Einrichtung eines Shops im eigenen Firmendesign.

derStandard.at: Welche Branchen sind auf eBay Österreich besonders aktiv?

Guentert:Besonders erfolgreiche Entwicklungen sehen wir in den Kategorien Computer, Handys & Organizer, Sportartikel, Designerkleidung, Antiquitäten, Fahrzeuge und Fahrzeugteile.

derStandard.at: Welche Branchen tätigen die meisten Transaktionen?

Guentert: Rein transaktionsbezogen fällt der Bereich "Sammeln & Seltenes" mit besonders hohen Zahlen auf, was nicht weiter verwunderlich ist, da die ursprünglichen Basisnutzer von eBay aus dem privaten Sammlerbereich kommen und diese nach wie vor einen hohen Anteil am Marktplatzhandel ausmachen. Sieht man sich aber die Kategorien wie zum Beispiel Unterhaltungselektronik und alles rund um das Thema Sport an, so kann man auch hier eine enorme Entwicklung feststellen. (mas)

  • Joachim Guentert ist Sprecher von eBay Österreich
    foto: ebay österreich

    Joachim Guentert ist Sprecher von eBay Österreich

Share if you care.