Anzeige gegen Kartnig bei Bundesliga-Ethikkomitee

17. Mai 2005, 20:03
5 Postings

Sturm-Boss ließ ORF bei Heimspielen ins Stadion - Kartnig: "Es ist eine Schweinerei"

Laut ORF-Kurzsportsendung am Dienstag ist gegen Sturm-Präsident Hannes Kartnig eine Anzeige beim Ethikkomitee der österreichischen Fußball-Bundesliga eingebracht worden, weil der Grazer Vereinsboss dem ORF bei seinen Heimspielen Zutritt ins Schwarzenegger-Stadion gewährt. "Es ist eine Schweinerei, dass die Präsidenten so etwas hinter meinem Rücken beschlossen haben", ärgerte sich Kartnig im ORF-Interview.

Die übrigen Präsidenten hatten sich offenbar am vergangenen Dienstag auf ihrer Konferenz im Wiener Hotel Marriott auf diese Vorgehensweise verständigt. Kartnig hatte die Sitzung übrigens so wie auch Austria-Vize Andreas Rudas, Rapid-Chef Rudolf Edlinger und GAK-Präsident Rudi Roth vorzeitig verlassen.

Bundesliga-Pressesprecher Christian Kircher bestätigte, dass der Brief mit entsprechendem Inhalt am Dienstag an Kartnig geschickt wurde. Wann genau die Anzeige vom Ethikkomitee behandelt wird, stand zunächst nicht fest. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hannes Kartnig

Share if you care.