Amerikaner soll in der Colonia Dignidad verschwunden sein

7. Mai 2005, 10:34
posten

Liste der Verdachtsmomente gegen deutschen Sektenführer Schäfer wird immer länger

Santiago - Die Liste der Verdachtsmomente gegen den ehemaligen Colonia-Dignidad-Führer Paul Schäfer wird immer länger: Am Dienstag wurde der 83-Jährige zum Verschwinden eines amerikanischen Mathematikers befragt, der 1984 zuletzt in der Nähe der abgeschotteten deutschen Siedlung gesehen worden war. Es gibt Hinweise darauf, dass neben chilenischen Dissidenten auch der US-Bürger Boris Wesfeiler in die Siedlung verschleppt wurde.

Schäfer ist seit seiner Festnahme am 10. März bereits wegen Kindesmissbrauchs sowie des Verschwindens von vier Dissidenten angeklagt worden, die unter der Militärherrschaft von Augusto Pinochet in die Siedlung verschleppt worden sein sollen. Dem 83-Jährigen wird vorgeworfen, er habe die Colonia Dignidad dem Pinochet-Regime als Folter- und Hinrichtungsstätte zur Verfügung gestellt. (APA/AP)

Share if you care.