Ein Zug durchs Kriegsgebiet

4. Juli 2005, 14:37
posten

PLUS: Bushs "Blitzkrieg" +++ Ryanair als Flugzeug-Dealer +++ Schwarze Schafe in medialen Grauzonen +++ Bischof nimmt Manager ins Gebet +++ Das digitale Kranken­haus

Ein Zug durchs Kriegsgebiet
Ein deutscher Unternehmer will im Sudan 4200 Kilometer Eisenbahnlinie bauen - eine Investition von drei Milliarden Euro in einem vom Bürgerkrieg verwüsteten Land
DIE WELT

Bushs "Blitzkrieg"
In seiner Kampagne für private Renten benutzt der Präsident der USA scheinheilige Argumente
DIE ZEIT

Donnerstag, 24.3.2005

Wie Ryanair zum Flugzeug-Dealer wurde
Als Ryanair-Chef Michael O'Leary jüngst 140 neue Flugzeuge orderte, dachten manche, der Mann sei vollends größenwahnsinnig geworden. Ein Missverständnis: O'Leary bekommt die Jets so billig, dass er sie mit Gewinn weiterverschachern könnte. SPIEGEL ONLINE

Schwarze Schafe in medialen Grauzonen
Die NZZ bringt eine ökonomische Analyse journalistischen Fehlverhaltens

Mittwoch, 23.3.2005

Deutscher Bischof nimmt Manager ins Gebet
Der Ratsvorsitzende der evangelischen Kirche in Deutschland, Bischof Wolfgang Huber, ist ein Mann der leisen Töne. Umso bemerkenswerter ist die Schärfe, mit der er Manager und Unternehmer angegriffen hat. SPIEGEL ONLINE

Das digitale Krankenhaus
BUSINESSWEEK zeigt wie ein Krankenhaus mit moderner Informationstechnologie Leben retten und Kosten sparen hilft.

Dienstag, 2.3.2005

Der russische Dreyfus
PROSPECT sieht in der Yukos-Affäre das Potential einer russischen Dreyfus-Affäre.

Die zwei Gesichter von VW, BMW und Co.
Automobilbranche klagt im US-Bundesstaat Kalifornien gegen ein progressives Klimaschutzgesetz. Deutsche Umweltverbände verweisen auf die Selbstverpflichtung und werfen Pkw-Bauern Heuchelei vor. TAZ

Montag, 21.3.2005

Amerikanische Regionalliga
Das Wirtschaftsteam von US-Präsident George Bush ist nicht gerade für die Topliga geeignet, findet der ECONOMIST.

"Die Falle, in der Deutschland steckt"
Die exklusive Befragung "International Executive Panel", in der Manager und Standortfaktoren beurteilt werden, fällt für uns Deutsche düster aus. MANAGER MAGAZIN

Site-Seeing ist ein Logbuch über interessante Artikel und Seiten im Internet. Da wir auch ein bisschen über den Tellerrand blicken wollen, finden Sie hier täglich unsere Empfehlungen.
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.