Pohamba als neuer Präsident vereidigt

24. Mai 2005, 10:48
posten

Erster Präsidentenwechsel 15 Jahre nach Unabhängigkeit - Nujoma übergibt Amt an seinen Weggefährten

Windhuk/Johannesburg - 15 Jahre nach seiner Unabhängigkeit hat Namibia einen neuen Präsidenten: Als zweiter Staatschef des südwestafrikanischen Landes wurde am Montag der bisherige Landminister Hifikepunye Pohamba (69) in sein Amt eingeführt. In einer feierlichen Zeremonie vor 20.000 Zuschauern - darunter den Präsidenten von Simbabwe und Südafrika, Robert Mugabe und Thabo Mbeki - wurde er bei strömendem Regen in der Hauptstadt Windhuk vereidigt.

In seiner einstündigen Antrittsrede versprach er: "Ich werde mein Bestes tun, allen Namibiern zu dienen." Die Bevölkerung und die internationale Gemeinschaft rief er zur Unterstützung auf.

"Politik des Opfers und der harten Arbeit weiterführen"

Als zweiten Mann im Staate ernannte er den bisherigen Minister für Hochschulbildung, Nahas Angula, zum Ministerpräsidenten. Dessen Stellvertreterin wurde die bisherige Gesundheitsministerin Libertine Amathila. Pohamba ist seit 40 Jahren treuer Weggefährte seines Vorgängers Sam Nujoma (75) und Mitbegründer der einstigen Freiheitsbewegung und regierenden Partei SWAPO.

Sie ging aus den Wahlen Ende 2004 mit einer Drei-Viertel-Mehrheit hervor. Nujoma, der weiter Parteichef der SWAPO bleibt, versprach Pohamba: "Wir werden die Politik des Opfers und der harten Arbeit weiterführen."

Namibia mit seinen knapp zwei Millionen Einwohnern war bis zum Ersten Weltkrieg deutsche Kolonie und hatte sich erst 1990 von südafrikanischer Zwangsverwaltung befreien können. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ex-Präsident Sam Nujoma (rechts) übergibt das Amt an seinen Nachfolger Hifikepunye Pohamba

Share if you care.