Deutscher Hörbuch Preises an "Krupp" und "Mann ohne Eigenschaften, Remix"

29. März 2005, 16:53
posten

Lit.Cologne mit Verleihung des Deutschen Hörbuch Preises beendet

Köln - Mit der Verleihung des Deutschen Hörbuch Preises 2005 ist am Sonntag das Literaturfestival Lit.Cologne in Köln zu Ende gegangen. Zum dritten Mal kürten der Westdeutsche Rundfunk (WDR) und die WDR mediagroup die besten Hörbuchproduktionen des Vorjahres. Als "Best of all", eine von sechs Kategorien, wurden die Produktionen "Krupp oder Die Erfindung des bürgerlichen Zeitalters" und "Der Mann ohne Eigenschaften, Remix" gekürt. Die Lit.Cologne verzeichnete mit knapp 50.000 Besuchern in diesem Jahr wieder einen Rekord.

Um die Auszeichnungen im Gesamtwert von 23.000 Euro hatten 26 Nominierungen konkurriert, die zuvor aus insgesamt 300 Einsendungen hervorgegangen waren. "Best of All"-Sieger "Krupp oder Die Erfindung des Zeitalters" des jüngst verstorbenen Autors Peter Märthesheimer zeige am Beispiel des Großindustriellen Alfred Krupp "die makabre Geschichte Deutschlands von 1870 bis 1945", hieß es in der Begründung der Jury, der unter anderem der Leiter des Kölner Literaturhaus, Thomas Böhm, sowie Gert Ueding, Direktor des Seminars für allgemeine Rhetorik an der Universität Tübingen, angehörten. Gleichzeitig sei das Hörbuch "wunderbar unterhaltend".

Die Produktion zu Robert Musils Klassiker "Mann ohne Eigenschaften" unter der Regie von Klaus Buhlert und herausgegeben von Katarina Agathos und Herbert Kapfer wurde als Beispiel dafür bezeichnet, "wie dem intellektuellen Niveau und der Struktur eines komplexen Textes geantwortet werden muss." Für die "Beste Information" wurde die "Chronik des Jahrhunderts 1900-2000" der Autorin Dorothee Mayer-Kahrweg prämiert. Die Auszeichnung "Beste Interpretation" ging an die Schauspielerin Marion Breckwoldt für ihre Rolle als "Jackie" in dem gleichnamigen Monologstück von Elfriede Jelinek.

Das Prädikat "Beste Unterhaltung" erhielt der Autor und Regisseur Hermann Naber für seine gesammelte Adaption der Raymond Chandler Krimis. "Bestes Jugendhörbuch" wurde die Produktion "Wenn dich ein Löwe nach der Uhrzeit fragt" nach der Buchvorlage von Hermann Schulz. In der Kategorie "Das besondere Hörbuch" ging der Preis an die "Edition Christian Brückner" des "parlando"-Verlags. Der Deutsche Hörbuch Preis wurde zum dritten Mal vergeben. (APA)

  • Artikelbild
    foto: cd-cover
Share if you care.