Intercell: Greenshoe wurde gezogen

25. März 2005, 19:43
2 Postings

Der Börsegang hat dem Impfstoffspezialisten über 50 Millionen Euro in die Kasse gespült - Über 33 Millionen Aktien wurden ausgegeben

Wien - Beim Wiener Impfstoffspezialisten Intercell, der seit 28. Februar an der Wiener Börse notiert, ist nun die Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) ausgeübt worden.

Der Greenshoe, gezogen von der US-Investmentbank Goldman Sachs, umfasst 277.935 Aktien von Altgesellschaftern und 989.132 Aktien, die durch Kapitalerhöhung neu geschaffen werden, teilte Intercell am Freitag ad hoc mit.

Nach Ausübung der Mehrzuteilungsoption beträgt der Erlös für Intercell aus dem Börsegang insgesamt 52,2 Mio. Euro. Die Zahl der ausstehenden Aktien nach Abschluss des IPO beträgt 33,010.205 Aktien. Ausgegeben zu einem Preis von 5,50 Euro, schloss die Intercell-Aktie gestern mit 5,75 Euro um ein halbes Prozent schwächer. (APA)

  • Der Börsegang hat dem Impfstoffspezialisten über 50 Millionen Euro in die Kasse gespült
    foto: www.intercell.com

    Der Börsegang hat dem Impfstoffspezialisten über 50 Millionen Euro in die Kasse gespült

Share if you care.