Franz Rauch legte Geschäftsführung nieder

7. April 2005, 15:22
posten

Langjähriger Geschäftsführer des Vorarlberger Fruchtsaftherstellers zog sich aus Geschäftsleitung zurück

Bregenz - Franz Rauch (65) hat die Geschäftsführung des Vorarlberger Fruchtsafthersteller-Unternehmens Rauch gemäß einer Eintragung im Firmenbuch vom Februar 2005 niedergelegt. In der Geschäftsführung des 1919 gegründeten Fruchtsaftherstellers verbleiben somit Sohn Jürgen Rauch sowie Roman Rauch, der um fünf Jahre jüngere Bruder von Franz Rauch.

Jürgen Rauch war zum Jahreswechsel 2004 aus der Geschäftsführung des ungarischen Tochterunternehmens nach Vorarlberg zurückgekehrt und im Februar in die Geschäftsleitung aufgenommen worden. Damals war gegenüber den "Vorarlberger Nachrichten" festgestellt worden, dass es "in diesem Jahr (2004) keine relevanten Veränderungen in der Geschäftsführung" geben werde. Das werde erst 2005 der Fall sein.

Die Rauch Gruppe mit Hauptsitz in Rankweil (Bezirk Feldkirch) ist nach eigenen Angaben der mit Abstand größte Fruchtsaft- und Teegetränkeproduzent in Österreich. 2003 wurde laut Firmenhomepage ein Umsatz von 485,5 Mio. Euro erzielt. Rauch beschäftigt rund 1.090 Mitarbeiter und exportiert seine Produkte in 50 Länder.

Am Standort in Nüziders (Bezirk Bludenz) füllt Rauch Red Bull für die ganz Welt ab. Derzeit errichtet Rauch - als Bauherr und Eigentümer - in der Ostschweiz nahe der Vorarlberger Grenze einen Erzeugungsbetrieb mit zwei Produktionsstraßen, der Ende 2005 in Dienst gehen soll. Dort entstehen in erster Linie neue Kapazitäten für Red Bull. (APA)

  • Franz Rauch hat die Geschäftsführung des Fruchtsaftunternehmens an seine Söhne abgegeben
    foto: www.rauch.cc

    Franz Rauch hat die Geschäftsführung des Fruchtsaftunternehmens an seine Söhne abgegeben

Share if you care.